Schnellstimmung

Feinstimmer für MonochordEin Monochord zu stimmen kann anfangs lange dauern. An der rechten Seite des Monochords sind die Stimmwirbel eingelassen. Hiermit wird eine Grobstimmung mit dem Stimmschlüssel vorgenommen. Diese Stimmung muß in der Regel nur einmal zu Beginn vorgenommen werden. Bei angemessener Aufbewahrung ist dann das Stimmen mit der Feinstimmeinrichtung ausreichend.
Und das geht  so: mit der Feinstimmung aus verschiebbaren Holzoliven wird die Tonhöhe präsize und schnell auf die exakte Frequenz gebracht. Besonders wichtig bei Konzerten, wen man noch mal kurz stresslos nachstimmen will.

Material

Ioannesw beim Stimmen des Monochords Für das Monochord verwende ich gut abgelagertes Tonholz und verbaue ausschließlich Massivholz(kein Sperrholz!) aus Europa (kein Tropenholz). Bester Instrumtenbauerleim der Firma Hellmann sorgt für klaren Klang. Die Oberfläche ist mit Leinölfirniss behandelt, wodurch die Tiefenstruktur des Holzes sehr gut sichtbar wird.
Das Monochord hat eine Messingbesaitung für die Hervorhebung der unteren Obertöne. Der brillante Klang wird durch die Kochenauflage oder eine Messingauflage auf dem Steg optimiert.

Maße

Stimmen des Monochords mit den StimmwirbelnDas Monochord hat eine 120er Mensur, d.h. eine Saitenlänge von 120 cm.
Der Korpus ist 131 cm lang. Dazu kommen noch die Stimmwirbel mit 3 cm. Die Gesamtlänge ist dann ca.134 cm.
Die Breite beträgt ca.28 cm.

Hoch ist das Monochord im Korpus 10 cm. 2 cm kommen für den Steg dazu. Das sind ca.12 cm.

(LxBxH): 134 x 28 x 12 cm

Holz

WeißbucheDer Boden und die Zargen sind aus Weißbuche.

Dieses besonders harte Holz reflektiert optimal die Schwinungen. Die Klötze und Stege sind aus Esche gefertigt. Das Monochord hat eine klassische feinjährige Fichtendecke mit stehenden Jahresringen.

 Korpus und Decke sind leicht gewölbt für eine bessere Stabilität.

Saiten

Saiten für das Monochord "Peregrinus"Das Monochord Peregrinus hat 21 Saiten. Für die Besaitung stehen folgende Möglichkeiten zur Wahl: Stahl: das ist die häufigste Variante. Sein Vorteil liegt in der großen Strapazierfähigkeit.
Messing: hat die Eigenschaft den unteren Obertonbereich noch zu verstärken.
Phosphor-Bronze: betont mehr die höheren Lagen der Obertöne.

In jedem Fall bekommen Sie aber einen sehr vollen und obertonreichen Klang.

Die Saiten sind vorgestimmt auf die Frequenz von 288 Hz (D), es sind aber selbstverständlich andere Bezugsfrequenzen möglich.

Holz - weitere Auswahl

HolzBei der Holzwahl haben Sie folgende Möglichkeiten: Decke: immer feinjährige Fichte,
Boden: Ahorn oder Weißbuche,
Zargen (Längsseiten): Ahorn oder Weißbuche,
Stirnklötze: Esche
End- und Gesamtstege: Esche, Olive (stark gemasert), Buchsbaum(sehr gelblich) und verschiedene Obsthölzer.
Weitere Hölzer nach Absprache.